www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Cover

Torbjørn Ekelund

Im Wald

Kleine Fluchten für das ganze Jahr


2016, Piper, ISBN 978-3-89029-470-4, 272 Seiten

Verlagsinformation

Raus aus dem Alltag, rein in die Natur! Abenteuer kann man überall erleben – dafür muss man weder den Mount Everest besteigen noch Tausende Kilometer zurücklegen. So erfüllt sich Torbjørn Ekelund, der als Angestellter und Familienvater keine Zeit für eine große Expedition hat, dennoch den Traum vom Ausstieg in die Natur. Monat für Monat zieht er eine Nacht in den Wald: ob zum Abschalten nach der Arbeit, zum Fliegenfischen mit Freunden oder zur Entdeckungstour mit seinem kleinen Sohn. Auf seinen "Mikroabenteuern" kann er Hektik und Zeitdruck hinter sich lassen und ein bisschen Stille genießen; mit liebevoller Neugier den Wechsel der Jahreszeiten verfolgen und unserer Verbindung zur Natur nachsinnen. Eine wunderbare Inspiration für alle, die es sehnsüchtig nach draußen zieht.
Kommentar

Mikrofluchten für den Kopf

Ein Buch, das Individualisten und Naturverbundene gerne und mit Begeisterung lesen werden! Torbjørn Ekelunds Idee, jeden Monat eine Nacht im Freien zu verbringen, wirkt inspiriernd und motivierend. Denn im Gegensatz zu Henry David Thoreau, der die dauerhafte Flucht in die Natur erfunden hat, sind Ekelunds "Mikroexpeditionen" absolut alltagstauglich und jederzeit möglich! Der Hausberg, der See, der Wald nebenan genügen, dazu ein wenig Mut und Konsequenz und eine Familie, die mitmacht – fertig sind die kleinen Fluchten. Wer nicht weiß, wie er die kleinen Fluchten bewerkstelligen soll, dem liefert Ekelund am Ende des Buches praktische "Tipps für die Wildnis von einem Büromenschen".
Was bewirken die Mikroexpeditionen? Ekelund zitiert den Polarforscher Fridtjof Nansen, der treffend formulierte, was mit diesem Leben in der Natur gemeint ist und was es für naturentfremdete Stadtmenschen bereithält: "Im Wald und in den Bergen, auf den weiten Ebenen in der großen Einsamkeit fühlt man sich wie ein natürlicherer, gesünderer Mensch. /.../ Man kehrt zurück mit einem frischeren und gesünderen Blick auf das ganze Dasein, als es sich drinnen in den Städten zeigt."
Wer nun tiefgreifende philosophische Tiefgänge oder esoterische Baumumarmungs-Rezepte befürchtet, irrt sich. Die Sprache des Buches ist so einfach und sachlich wie die beigestellten Bilder, die nichts anderes zeigen als Momentaufnahmen der Naturaufenthalte, wie sie jeder kennt. Nur manchmal wagt Ekelund Ausflüge in die Geschichte des "Lebens im Freien" oder in die die "Theorie über zwei Jahreszeiten". Ansonsten ist er mit Zelt, Schlafsack und Angel unterwegs und fängt die Veränderungen der Landschaft im Laufe seines Projekts ein.
Ein absolut lesenswertes Buch, das zumindest im Kopf kleine Fluchten auslöst.
Der Autor

Torbjørn Ekelund, Jahrgang 1971, ist norwegischer Journalist und Autor. Er schreibt u.a. für die Tageszeitung Dagbladet und ist Mitherausgeber in einem unabhängigen kleinen Buchverlag. So oft es geht verbringt er seine freie Zeit im Wald, am liebsten beim Fliegenfischen. Er hat das Onlinemagazin harvest.as mitbegründet, wo er über Abenteuer in der Wildnis und unsere Beziehung zur Natur berichtet. Mit seiner Familie lebt er in Oslo.   

Buchbestellung über Amazon

©BergNews