www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Cover

Stefan Winter

RICHTIG Hochtouren

(2003, blv Verlag, ISBN 3-405-16444-3, 127 Seiten)


Inhalt

Kompakter Leitfaden für Hochtourenfreunde

Weiß-blaues Gletschereis glitzert in der Sonne, fester Kletterfels schimmert in matten Brauntönen, die Welt liegt einem zu Füßen: Fast jedem Bergsteiger erschließt sich der Reiz von Hochtouren auf den ersten Blick. Deshalb werden Touren in Gebirgsregionen über 2500 Meter Höhe immer beliebter. Stefan Winter, erfolgreicher Autor und erfahrener Bergführer, legt jetzt mit Richtig Hochtouren (BLV Verlag) ein kompaktes Handbuch vor, das Anfänger mit dem nötigen Rüstzeug ausstattet und Fortgeschrittenen interessante Anregungen bietet.

Stefan Winter erklärt, worauf es beim Hochtouren-Gehen ankommt. Wichtigste Voraussetzung ist, das Einmaleins des Bergsteigens sicher zu beherrschen. Der Autor erklärt deshalb die unterschiedlichen Kletter- und Sicherungstechniken ebenso wie die richtige Tourenplanung und informiert über die optimale Ausrüstung und behelfsmäßige Bergrettung. Genaue Beschreibungen und detaillierte Abbildungen geben Auskunft über das richtige Bewegen und sichere Verhalten. Selbstverständlich fehlen auch Hinweise auf Unfallmanagement und Erster Hilfe nicht. Fortgeschrittene werden mit den Grundlagen der Orientierung im Gelände vertraut gemacht und erfahren außerdem, wie sie ihre Leistungsfähigkeit und Kondition trainieren und steigern können. Nützliche Telefonnummern und Internetadressen runden das Buch ab.


Kommentar

Auch die Technik des Bergsteigens wandelt sich und muss von Zeit zu Zeit einer Bestandsaufnahme unterzogen werden. Stefan Winter hat Sicherungstechniken, Tourenplanung, Trainingsmethoden und Rettungsabläufe den neuesten Standards angepasst und leicht verständlich aufbereitet.

Anschauliche Fotos, Zeichnungen und Texte machen selbst komplexe Praktiken und Prozesse leicht erlernbar. Eine absolut empfehlenswerte Handreichung und "Gebrauchsanweisung", die zwar die praktische Übung im Gelände nicht ersetzt, aber optimal ergänzt.