www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Almgeschichten

Irene Prugger

Almgeschichten

Vom Leben nah am Himmel


2010, loewenzahn, ISBN 978-3-7066-2462-6, 256 Seiten

Verlagsinformation:

Sehnsuchtsort Alm oder vielmehr Ort des kargen Lebens und der harten Arbeit? Die Schriftstellerin und Journalistin Irene Prugger hat Almen besucht und mit Menschen gesprochen, für die Almen zu ihren vorrangigen Lebens- und Erlebenswelten geworden sind. Vom Almauftrieb im Frühsommer bis zum Almabtrieb im Herbst und zum winterlichen Ausflug auf die trendige Alm-Skihütte geht’s im Jahreskreis almauf, almab. Dabei eröffnen sich zahlreiche Geschichten über das Almleben und die „Alminger“, die – so unterschiedlich sie auch sind – alle eines gemeinsam haben: Sie fühlen sich auf ihrer Alm sehr nah am Himmel. Meistens jedenfalls. Denn auch von schlechten Zeiten, verregneten Sommern, verletzten Tieren, unsinnigen EU-Verordnungen und lästigen Touristen können die Almleute etwas erzählen.

Solange die Straße nicht gebaut ist, deuten die Hirten in gemütlicher Runde gern zum Hüttenfenster hinaus und sagen: Joi, schauts, da kommt ein Auto! Dann gibt es jedesmal großes Gelächter, denn irgendein Almneuling fällt immer auf den Witz herein. An diesem Tag des Almauftriebs war das zufällig ich.

• ein Lesebuch, das in eine andere Welt entführt
• 31 Almporträts, mit Charme und Gefühl erzählt
• faszinierende Einblicke in den Alltag auf der Alm
• ergänzt durch Interviews mit vielen Hintergrundinformationen
• begleitet von stimmungsvollen Farbfotos

"Irene Prugger hat 31 Almen und deren Bewohner bzw. Bewirtschafter porträtiert. Entstanden ist ein wunderschön bebildertes Buch, das einem das Leben in luftiger Höhe näherbringt. Neben den Momentaufnahmen enthält das Buch auch Interviews mit Menschen, die dem Almleben in verschiedenster Weise nahestehen. So spricht Felix Mitterer über seine Kindheit in den Bergen und Volkskundlerin Petra Streng über das Liebesleben auf der Alm ... Almgeschichten, die Lust dazu machen, selbst den Rucksack zu packen."
Christiane Fasching, Tiroler Tageszeitung

Kommentar:

Sinnliches Erlebnis Alm

Die Geschichten, Interviews und "Live-Reportagen" von den Almen riechen nach Sommer, nach Urlaub, nach jenen enthobenen Kindheitslandschaften, an die wir uns alle so gerne erinnern. Wie auch Felix Mitterer, der in einem der Interviews zugibt: "Die Alm war für mich vor allem ein sinnliches Erlebnis, von Duft erfüllt, voll schöner Farben, voll Glockengebimmel." Sinnlich ist auch das Buch, zumal es mit Gefühl und Charme von etwas erzählt, das wir alle lieben. Prugger besucht bekannte, aber auch weniger bekannte Almen und stöbert Geschichten auf, die man mit Schmunzeln und Faszination lesen wird. Wie etwa jene von der "tauben Sennerin" oder von den zwei "Quereinsteigerinnen", die als Neulinge eine Alm zu bewirtschaften bekannen. Ulkig ein Interview mit dem Tiroler Volkskundler Gunter Bakay über das Jodeln oder das Gespräch mit einem Tierarzt über Almkühe: "Auf jeden Fall sind gealpte Tiere, wenn sie im Herbst wieder mit den daheim gebliebenen Tieren im Stall stehen, zufriedener und ausgeglichener, da sie ein Leben in Freiheit genießen durften". Was ja übrigens auch für Menschen gilt. Also rauf auf die Alm!

Buchbestellung über Amazon