www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Herausforderung 8000er

Jochen Hemmleb (Hrsg.)

Herausforderung 8000er

Die höchsten Berge der Welt im 21. Jahrhundert. Menschen, Mythen, Meilensteine


2013, Tyrolia, ISBN 978-3-7022-3294-8, 272 Seiten

Verlagsinformation

Die Achttausender: Einem breiten Publikum gelten sie noch immer als Inbegriff für die größte Herausforderung im Bergsteigen. In den Medien dominieren dagegen Schlagzeilen von Massenbesteigungen und Unfällen geführter Höhen-Touristen . In diesem verwirrenden Spannungsfeld liefert Herausforderung 8000er eine längst überfällige Gesamtbetrachtung des alpinistischen Status quo der welthöchsten Gipfel. Der reich bebilderte Band (Lizenzausgabe des 2012 erschienenen englischen Originaltitels: On Top of the World. The New Millennium) dokumentiert die bergsteigerischen Highlights und Entwicklungen an allen 14 Achttausendern im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus liefert das Buch überraschende neue Einblicke in die Geschichte früherer Besteigungen und es zeigt, dass heute an den Achttausendern zwei Welten nebeneinander existieren: Während einige der höchsten Berge der Welt inzwischen auch für Normalbergsteiger erreichbar sind, findet eine Handvoll Alpinisten an ihnen noch immer Raum für Pionierleistungen im absoluten Grenzbereich.
Kommentar

Eine gelungene und bildgewaltige Zussammenschau aller 8000er, die nicht nur die historische Erschließung samt historischen Bildern, Grafiken mit den Aufstiegsrouten und interessante Betrachtungen wie etwa zur Messner-Tragödie 1970 am Nanga Parbat oder zum "Rätsel um Mallory und Irvine" enthält, sondern auch wichtige Infos für 8000er-Aspiranten. Im Anhang finden sich zudem noch Statistiken und eine Liste aller Erstbesteiger. Ein einmaliges Kompendium (nicht nur) für Achttausender-Sammler und Alpinhistoriker ...

Die Autoren

Dr. Richard Sale, Physiker und Autor von über 60 Büchern über Polarforschung und Alpinismus. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Broad Peak, eine umfassende Neubetrachtung der Erstbesteigung 1957, und The Challenge of K2, die Gesamtgeschichte des "Berg der Berge". Sale gewann zahlreiche Literaturpreise, darunter das US Wildlife Society Book of the Year. Seine Werke waren mehrfach für den britischen Boardman & Tasker Award und den kanadischen Banff International Mountain Literature Award nominiert.

Eberhard Jurgalski ist seit 1981 Chronist der Hochgebirge Asiens. Zwischen 1982 und 1987 arbeitete er mit Anders Bolinder zusammen, nach Günter Oskar Dyhrenfurth einer der bedeutendsten Berghistoriker weltweit. Momentan arbeitet Jurgalski gemeinsam mit Liz Hawley und Richard Salisbury, den Verwaltern der renommierten Himalayan Database. Zudem ist er Entwickler eines Systems zur weltweiten Klassifizierung und Unterscheidung von Berggipfeln. Jurgalskis Webseite www.8000ers.com ist die derzeit führende Quelle für Besteigungsstatistiken im Himalaya und Karakorum.

Dr. George Rodway, Höhenmediziner und Dozent an der University of Utah, USA, nahm als Bergsteiger an Expeditionen in den Himalaya und innerhalb Nordamerikas teil. Er publizierte zahlreiche Artikel zu höhenmedizinischen Forschungen und deren Geschichte und ist Co-Autor von Prelude to Everest, einer Biografie des schottischen Himalaya-Pioniers Alexander Kellas. Zusammen mit Richard Sale veröffentlichte er Everest & Conquest in the Himalaya, eine Geschichte des Himalayabergsteigens und der Entwicklung der Höhenmedizin.

Jochen Hemmleb, Autor, Drehbuchautor, Fachberater und Übersetzer im Bereich Bergsteigen und Alpinhistorik, ist der Übersetzer und Herausgeber dieses Buches. Als Bergsteiger und Autor nahm er an sechs Himalaya-Expeditionen teil. 1999 entdeckte eine von ihm mit initiierte Suchexpedition am Mount Everest den 1924 verschollenen Himalaya-Pionier George Mallory. Hemmleb veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Geschichte von Achttausendern, darunter Die Geister des Mount Everest, Tatort Mount Everest, Broad Peak – Traum und Albtraum, Nanga Parbat – Das Drama 1970 und die Kontroverse und zuletzt Austria 8000. Österreichische Alpinisten auf den höchsten Gipfeln der Welt. Seine Filmdokumentation Petit Dru-Nordwand – Der zerfallene Berg wurde beim Internationalen Berg- und Abenteuer-Filmfestival in Graz 2012 mit der Kamera Alpin in Gold ausgezeichnet.

Buchbestellung über Amazon

©BergNews