www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

14 kleine Bergsteigerlein
auf der

Veitsch

1981m, Mürzsteger Alpen
Turnauer Alm - Teufelssteig
Forumstour, 12. Oktober 2003

Beratung auf der Hohen Veitsch

Guide/Text: Alexandra, Bilder: Joa

Intro

Die Hohe Veitsch, insgesamt ein gutmütiger Alm-Berg, kennzeichnen einladende Wald- und Wiesenwege, die sich fast alle für Familien- oder Gruppenausflüge eignen. Ideal also auch für ein Forum wie das Gipfeltreffen und 14 "Bergsteigerlein", die sich dazu entschlossen, den stoasteirischen "Gupf" Mitte Oktober zu versuchen. Allerdings - und damit zu den schlechten Gewohnheiten unserer Veitsch - bleckt sie bei Schlechtwetter ordentlich die Zähne. Ihre exponierte Lage zwischen Hochschwab und Wiener Hausbergen macht sie für Wind und Wetter besonders angreifbar. Wenn's dort oben wütet, bleiben von 14 "Bergsteigerlein" nicht mehr allzu viel übrig ...


... 14 kleine Bergsteigerlein ...

... trudelten der Reihe nach ein ....
und trafen sich auf der Turnauer Alm. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit - Nebel, leichter Regen und einige Schneeflecken schreckten Christian, Eva und Maria so sehr ab, dass die sich sofort wieder ins Auto setzten und abfuhren.

Aufbruch

... so waren's nur noch 11 ...

Der Rest machte sich, fest in Regenjacken gehüllt, auf den Weg. Nach einer halben Stunde entschlossen sich leider auch Murmeltier und Whitewater umzukehren ...

... so waren's nur noch 9 ...

Bald darauf hörte zwar der Regen auf, der Nebel blieb uns allerdings erhalten. Über die Rotsohlalm wanderten wir bergan Richtung Teufelssteig. Mit der Höhe nahm auch die Schneemenge zu und Bernhard entschloss sich mit seinen Töchtern ebenfalls umzudrehen, da es ihnen zuviel wurde.

Am Teufelssteig

... da waren's nur noch 6 ...

Der harte Kern - Daniela, Joa, Andreas, Mathilde, Gerhard und Alexandra - machten sich an den steilen Aufstieg des Teufelssteiges, wo stellenweise bis zu einem halben Meter Schnee lag. Nach einigen Mühen erreichten wir das Gipfelkreuz (1981m), schnell ein paar Fotos gemacht, ein Tourenbericht ins Gipfelbuch und ab in Richtung Hütte.

Am Gipfel der Veitsch Alexandra, die Leaderin ...

Nach kurzer Wegzeit erreichten wir das Graf Meran Haus, wo wir einen Tisch gleich neben dem Ofen ergatterten. Man glaubt es kaum, aber wir waren nicht die einzigen Verrückten, die heute auf der Veitsch unterwegs waren! Dem nicht genug, tauchen zu unserem freudigen Erstaunen zwei weitere Forums-Wandersleut' auf - Bergpeter mit seiner Frau. Sie haben das mit dem Gipfeltreffen wohl allzu wörtlich genommen!

... so waren's wieder 8!

So bildete sich eine sehr nette Hüttenrunde. Der Hüttenwirt versorgte uns mit Wacholderlikör bzw. Lärchenschnaps und Joa mit Filzpatschen, da er seine Socken und Schuhe zum Trocken ausgezogen hatte.

An dieser Stelle auch ein lieber Dank an die Hüttenwirte des Graf Meran Hauses!

Beim Abstieg schreckten uns selbst einige Orientierungsprobleme nicht mehr. Was soll's - Regen, Schnee, Nebel - auf jeden Fall wurde munter weiter geplaudert und gelacht - und hin und wieder beraten, wo es eigentlich weiterginge ...

Wo sind wir?

Wie heißt's auf Storsteirisch: Klass woar's!


Schwierigkeiten:
Beim zwar steilen, aber gut zu begehenden Teufelssteig handelt es sich um keinen Klettersteig. Gute Bergschuhe sind im steilen Schrofengelände allerdings unverzichtbar!
Route:
Von der Turnauer Alm (1385m) fast eben bis zur Rotsohl Alm (Nikolokreuz), wo der tatsächliche Anstieg gipfelwärts beginnt. Über den Teufelssteig sehr steil zum Gipfel mit wunderschöner Aussicht (1981m; Gipfelkreuz). Über die Hochfläche südwärts bergab zum Graf-Meran Haus (1836m), danach steil hinab zur Schalleralm und über den Mariazeller Weg zur Rotsohl Alm. Draufgabe: Turntaler Kogel (1610m). Schließlich direkt auf dem bereits bekannten Weg zum Parkplatz zurück.
Höhenmeter: ca. 700m
Gesamtgehzeit: ca. 6 Stunden
Beste Jahreszeit: Spätfrühling - Herbst
Kinder: Ab 15
Ausrüstung: Pack-Checkliste >>>
Einkehrmöglichkeiten: Graf Meran Haus
Karten: Freytag & berndt, WK 041 "Hochschwab - Veitschalpe"; Österreichische Karte 1:50.000, Blatt 103 "Krieglach"
Internet:

Krieglach