www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Panoramawanderung

Sonnwendstein - Hirschenkogel

Forums-Gemeinschaftstour, Semmering - Wiener Hausberge, 15. Mai 2004

Sonnwendstein

Guide: Bergfex, Text/Bilder: "Paparazzifex" Bergfex, alex.m

Intro

Streckenlänge 13 km, HU 950 m, GZ 5,5 Stunden

Die Rundwanderung beginnt bei der Talstation des Sonnwendstein-Liftes in Maria Schutz. Der Aufstieg erfolgt über den Gebirgsjägersteig an der Nordseite des Sonnwendsteins. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir die Pollereshütte und nach weiteren 5 Minuten den Gipfel des Sonnwendsteins (1.523 m). Von hier aus ergibt sich ein traumhafter Blick auf Rax und Schneeberg sowie auf die historische Ghega - Semmeringbahn.
Anschließend stärken wir uns in der Pollereshütte mit leckeren hausgemachten Speisen wie z.B. Kaspressknödel, Blunzengröstl oder Specklinsen.

Essen

Gestärkt und ausgerastet führt uns der Weg weiter zum Erzkogel-Gipfelkreuz (1.504 m). Ab hier beginnt der Hochalmweg. Bei der Almüberquerung bietet sich ein wunderbarer Panoramablick auf die höchsten Berge Niederösterreichs, aufs Stuhleck sowie ein herrlicher Blick zurück auf den Sonnwendstein. Nach einer Stunde erreichen wir das Liechtensteinhaus (1.340 m), gehen aber gleich weiter zur nahegelegenen Milleniumswarte – diese ragt am Zau[:ber:]g Semmering in 1.350 Meter Seehöhe nochmals um 30 Meter empor und zeigt uns das „schönste Panorama der Wunderwelt der Zauberberge“. Von nun an geht’s bergab über die Strecke der Winterrodelbahn bis auf die Semmering-Passhöhe. Zurück nach Maria Schutz führt uns ein wunderschöner Waldweg der immer leicht bergab bis zur Talstation des Sesselliftes Sonnwendstein führt.

SonnwendsteinSchneeberg
Sonnwendstein mit Ausblick auf Schneeberg

Gipfeltreffen am Hirschenkogel
Gipfeltreffen am Hirschenkogel

Ohne Worte

Schild
Achtung! Baum frisst Schild!

Pünktlich um 9 Uhr starten 15 Forumsmitglieder und eine ganz brave Schäferhündin (Bergfex, Chipsy, Mathilde, Everestbiggi, Gerhard1960, Oscar, Bergfuchs, Michael 44, Martina P, Elisabeth@rel, Alex.M, Bergzigeuner, Magda, Michaela und „Ginny von Haus Rath") vom Parkplatz in Maria Schutz aus um den Sonnwendstein über den Gebirgsjägersteig zu erobern!

Schon 2 Stunden später werden wir für die Mühen des steilen Aufstieges mit einer tollen Aussicht auf die umliegenden Wiener Hausberge belohnt. Das nächste Highlight bietet dann die Pollereshütte: Kaspressknödel, Blunzengröstl, Leberkäse, Marmeladepalatschinken – alles vom Feinsten!

Nach der Mittagspause beginnt dann erst der eigentliche Panoramaweg. Er führt uns über den Erzkogel hinüber zum Hirschenkogel und macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Hochwechsel, Stuhleck, Hohe Veitsch, Rax, Schneeberg - alles scheint zum Greifen nahe und ist doch weit weg. Am Hirschenkogel lockt uns dann die 30 Meter hohe Milleniumswarte und auch sie belohnt uns in luftiger Höhe mit einem traumhaften Ausblick auf den Semmering.

Von nun an geht’s nurmehr bergab, der Weg führt uns entlang der Winterrodelbahn vorbei an furchteinflößenden Gestalten direkt zur Enzianhütte wo wir uns mit Erdbeertiramisu und Heidelbeerkuchen noch einmal stärken. Im Zielhang der Weltcupstrecke Hirschenkogel holt uns dann ein hoffentlich letzter Gruß des vergangenen Winters ein, von dort weg folgen wir dem Gebirgsjäger-Gedächtnisweg wieder zurück nach Maria Schutz!

Insgesamt haben wir ca. 1000 Höhenmeter in genau 8 Stunden bewältigt und es war sehr erfreulich, den ganzen Tag über nur zufriedene Menschen fotografieren zu dürfen!


Schwierigkeiten:
Keine
Höhenmeter: Etwa 950 in Auf- und Abstieg
Gesamtgehzeit: ca. 5,5 Stunden
Beste Jahreszeit: Bei klarem Wetter immer möglich
Kinder: Zu lang für Kinder, allerdings in Teilstrecken durchaus erlebnisreich.
Hund und Katz': Gut geeignet
Ausrüstung: Pack-Checkliste >>>
Einkehrmöglichkeiten:

Pollereshütte
Enzianhütte

Karte: Freytag & berndt "Wanderatlas Wienerwald"
Internet:

Großformatige, nachbestellbare Bilder in unserer Bildgalerie
Semmering
Maria Schutz - Schottwien
Hirschenkogel - Zau[:ber:]g