www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Durch die Heimat der Sherpas

Solo Khumbu Trekking +
Mera Peak, 6.476 m

Mera Peak und die Aussicht von seinem Gipfel

Eine hochalpine Trekkingtour der Superlative!

Unterwegs im Schatten der höchsten Berge der Welt, vorbei an Namche Bazar, immer noch Treffpunkt tibetischer Yak Karawanen zum Kloster Thame auf über 3800 m, der türkisblaue Gokyo See, 4.700 m, Lobuche, das höchstgelegende ganzjährig bewohnte Dorf der Welt auf 4.900 m – eine Traumtour! Begleitet werden wir von Cho Oyu, Mt. Everest, Lhotse, Makalu und weit im Osten vom Kangchenjunga – unvergessliche Perspektiven! Dabei werden nicht weniger als fünf über 5000 m hohe Pässe überschritten, zum Grande Finale gar der Mera Peak, 6.476 m, mit direkter Sicht auf den Mount Everest, bestiegen.

Infos

Termine:
19.10.–13.11.2017

rot = ausgebucht, orange = nur mehr Restplätze
Leitung:Künk
Andreas Künk ist Alpinist, selbständiger Fotograf, ausgebildeter Wanderführer und Bergretter.
Geboren 1968, lebt und arbeitet er in Schruns (Vorarlberg) und ist seit vielen Jahren als Vortragender unterwegs.
Seit 1985 führen ihn zahlreiche Reisen und Bergtouren u.a. in die Westalpen, nach Afrika, auf die arabische Halbinsel, nach Ost- und Südostasien, Nepal, Iran, Russland und Nordamerika. Dabei bestieg er über 50 Fünf- und Sechstausender.
Mehr auf www.augenblicke.biz
Kosten:
Gesamtpreis: € 4.190,–
Leistung:
Im Preis inkludiert: Flug, alle Transfers und Transporte, örtlicher Guide, Reiseleitung durch Andreas Künk, Nächtigungen auf Basis Doppelzimmer/Zelt, in Kathmandu Basis Doppelzimmer Frühstück, unterwegs Vollpension

Nicht im Preis enthalten: Versicherung, Trinkgelder, Nationalparkgebühr derzeit USD 30,–, zahlbar vor Ort; zusätzliche Mahlzeiten und Getränke, Abflugsteuern in Kathmandu
Adresse:
Verkehrsbüro Ruefa-Reisen GmbH, "Berge der Welt" Bernhard Letz
Währinger Straße 121, A-1180 Wien
Tel.: +43/1/4061579, Fax: +43/1/4082411
E-Mail: bernhard.letz@ruefa.at

Facebook www.facebook.com/bergederwelt
Anforderungen:
Anspruchsvolle, hochalpine Trekkingtour in großer Höhe, die Route führt ab Thame permanent über 4000 m.
Trittsicheres Gehen in steilen Geröllfeldern und am Gletscher, Kenntnisse im Umgang und Gebrauch von Steigeisen sowie einer einfachen Seilsicherung erforderlich.
Die letzten 250 Meter zum Gipfel werden üblicherweise mit Fixseilen versehen, maximale Steilheit hier 35 Grad.
Gefahren:
Diese Tour ist nur vollkommen gesunden und trainierten Bergsteigern zu empfehlen, die zumindest schon 5.000er bestiegen haben. Die Höhe von über 6.000 Metern, die oft unwirtlichen und sehr kalten Verhältnisse und die Anstrengung stellen höchste Ansprüche an Geist und Körper.
Medizinische Vorsorge:
Bücher & Karten:
Die neuesten Bücher & Karten zum Thema Nepal-Trekking bei Amazon
Buchtipps:
Andreas Künk: NEPAL – Leben, wo die Berge den Himmel berühren

Hilde & Willi Senft: Nepal der Sherpas und Bothia.
Trekking zwischen Dolpo und Kangchenjunga. Weishaupt, ISBN 3-705-90044-7

Bernhard R. Banzhaf: Nepal - Trekking Guide. Bruckmann, ISBN: 3-765-44153-8

Matthias Hake: Expeditionshandbuch. Planung, Ausrüstung, Krisenmanagement. Pietsch, ISBN 3-613-50490-1

Klaus Mees: Höhenanpassung. Höhenkrankheiten und Risiken, Vorbereitung und Training, Bergsteigen, Trekking, Expeditionen. Bruckmann, ISBN 3-7654-4274-7

Thomas Hochholzer, Martin Burtscher: Trekking & Expeditionsbergsteigen – Ein medizinischer Ratgeber
2011, Panico, ISBN 978-3-936740-73-8
Dieser medizinische Ratgeber versetzt den Leser in die Lage versetzen, sich optimal auf eine geplante Tour vorzubereiten. Dazu haben eine Reihe von Autoren, allesamt Bergsteiger, Bergführer oder Ärzte, beigetragen ...
Karte:
Ausrüstung:
Gediegene Hochtourenausrüstung. Schalenbergschuhe und solide Gore Tex-Kleidung (für die kalten Nächte und letzten Pasagen sogar Daunenbekleidung!) sollten ebenfalls dabei sein. Pickel und Steigeisen sind ein Muss, Seil wird vom Bergführer zur Verfügung gestellt.
Zur Packliste >>>
Wissen:
Satellitenbild:
Uhrzeit vor Ort:
Wetter vor Ort:
Das Wetter in Nepal