www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Rundumadum-Etappe 10

Wienerberg
Laaer Wald

April 2007

Text/Bilder: Thomas Rambauske

Intro

Von einem Wiener Biotop zum anderen geht’s bei der 10. Etappe: Beginnend im Erholungsgebiet Wienerberg über den Volkspark Laaerberg bis in den Laaer Wald werden einige der beliebtesten Grünoasen Wiens durchwandert. Eine Familientour par excellance mit genügend Action und Erholungspunkten wie Spiel- und Picknickplätzen, Teichen und Neuland, in dem seltene Fauna und Flora erforscht werden kann.


Anfahrt & Route

Otto-Probst-Straße (Biergasthof Chadim, 67) - Erholungsgebiet Wienerberg - Neilreichgasse - Per-Albin-Hansson-Siedlung - Volkspark Laaerberg - Erholungsgebiet Laaer Wald - Bitterlichstraße (68 A, 15 A)

GZ ca. 2 Stunden


Spätestens im Laaer Wald erlernt man die Kunst des Müßiggangs



















Im Böhmischen Prater
Vom Gasthaus Chadim (67) in der Otto-Probst-Straße durch das Erholungsgebiet Wienerberg. Vermischt mit Nordic-Walkern, Radfahrern und Joggern, einem der östlichen Ausgänge des Parks zu. Dort zahlt es sich aus, stehen zu bleiben und zurückzublicken auf das Erholungsgebiet, das eigentlich nicht als Berg, sondern als Senke erscheint, auf Anninger und Pfaffstättner Kogel und den Lainzer Tiergarten. Nun etwas urbaner über die Neilreichgasse (Gasthaus Wienerfeld Buffet), durch die Sibeliusgasse und über die Laxenburger Straße in die Heuberggstättenstraße. Bei der Franz Hölbl-Sportanlange dann rechts halten! Danach wird’s wieder interessant: Rechts eine Kleingartensiedlung, links eine der sog. "pannonischen Steppen", wie sie in Wien wieder heimisch werden. Auf der sich selbst überlassenen Wiese haben sich Schlangen, Eidechsen, Schneckenarten und Heuschrecken angesiedelt. Nach diesem kleinen Biotop nach rechts in den Stadtwanderweg 7 eingeschwenkt, der eine der Hauptschlagadern, die A23 ("Südosttangente") übersetzt, gleich nach links in die Saligergasse um die Per-Albin-Hansson-Siedlung Nord herum (Infos siehe unten). Nun die Favoritenstraße überquert in den Volkspark Laaerberg, eine unvermutet idyllische Grünoase mit zwei gut ausgestatteten Spielplätzen, netten Lichtungen und lauschigen Picknick-Plätzen. Besonders die Teiche mit ihren von Weiden und Schilf gesäumten Ufern machen einen äußerst gepflegten und romantischen Eindruck. Das Grün des Wassers scheint hier nahtlos mit dem Grün des Frühlings zu verwachsen. Fotografen und Enten und Müßiggänger fühlen sich hier pudelwohl.

Picknick! Sicher ein Höhepunkt der Etappe.
Bei der Endlichergasse wird der Volkspark verlassen und entlang der Theodor-Sickel-Gasse dem Erholungsgebiet Laaer Wald zugesteuert. Diesen betritt man nach der Überquerung der Laaer-Berg-Straße. Im Erholungsgebiet Laaer Wald (Hundeverbot; Schließzeiten beachten!) empfiehlt es sich länger zu verweilen. Hübsche Lichtungen wechseln mit schattigen Waldpassagen ab, Vogelschutzgebiete (Zutritt verboten) mit kleinen Teichen. Höhepunkt für erlebnishungrige Stadt-Trekker natürlich der Böhmische Prater, eine – wenn auch gemütlichere – Nachahmung des großen Wiener Wurstelpraters mit Ringelspielen, kleineren Hochschaubahnen aber auch einer Menge Heurigen und Gasthäusern.

Wem's zu laut ist, kann ja gleich wieder, schlägt sich wieder ins Grün des Laaer Waldes, von dessen exponiertesten Stellen der Anfangspunkt unseres Weges gesehen werden kann: Der Josefs- und Kahlenberg etwa oder der Herrmannskogel bis zum Lainzer Tiergarten. Offizieller Endpunkt der 10. rundumadum-Etappe ist die Bitterlichstraße (68A, 15A).

Wienerberg bei Wikipedia >>>

Laaer Wald bei Wikipedia >>>

Volkspark Laaerberg

Der 220.000 m² große romantische Landschaftspark am Südhang des Laaerberges, ist, gemeinsam mit Kurpark-Oberlaa, Laaerwald und Wienerberg, Bestandteil des Wiener Wald- und Wiesengürtels. In unmittelbarer Nachbarschaft des Volksparks befinden sich das Laaerbergbad und die Per-Albin-Hansson-Siedlung.

Per Albin Hansson

(* 28. Oktober 1885 in Fosie bei Malmö, † 6. Oktober 1946 in Stockholm) war zwischen September 1932 und Juni 1936 sowie von September 1936 bis zu seinem Tode 1946 Premierminister von Schweden.
In Wien erinnert die Per Albin Hansson-Siedlung daran, dass Per Albin Hansson 1945 entscheidenden Anteil an der Einleitung von Hilfsaktionen für die nach dem Zweiten Weltkrieg hungernde Bevölkerung von Wien hatte.


Schwierigkeiten:
Keine
Gesamtgehzeit: ca. 2 Stunden
Beste Jahreszeit: Jederzeit möglich.
Kinder: Eine Traumtour auch für Kinder, liegen mit dem Wienerberg und dem Laaer Wald doch zwei der schönsten Abenteuerplätze der Stadt am Weg. Zudem kann dieser Etappe mit dem Besuch des Böhmischen Praters noch die sprichwörtliche Krone aufgesetzt werden.
Hund und Katz': Hundeverbot im Laaer Wald
Ausrüstung: Pack-Checkliste
Einkehrmöglichkeiten:

Biergasthof Chadim, Gasthäuser am Weg und diverse Heurige im Böhmischen Prater

Karte: Karte zum Ausdrucken
Internet:

Infos zum Rundumadum-Wanderweg