www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Thomas Rambauske: Wienerwald-Abenteuer

Follow us to facebook

Kromp-Kolb

Helga Kromp-Kolp, Herbert Formayer

+2 Grad

Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten


2018, Molden, ISBN 978-3-222-15022-7, 208 Seiten

Verlagsinformation

Was wir gegen das scheinbar Unvermeidliche tun können

Der Klimawandel wird nicht nur unsere Umwelt, sondern auch unsere sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nachhaltig verändern. Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer fassen den Themenkomplex und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse für jedermann zugänglich zusammen. Sie gehen der Frage nach, warum lediglich +2 Grad Erderwärmung zu einer Bedrohung der Umwelt und auch unseres sozialen Miteinanders werden können.
In konkreten Beispielen zeigen die Autoren, welche Auswirkungen der Klimawandel bereits auf Österreich hat und welche Szenarien zukünftig zu erwarten sind. Sie gehen vorherrschenden Überzeugungshaltungen und Desinformationen auf den Grund und beleuchten, warum Österreich vom einstigen Umweltschutz-Musterschüler zum Nachzügler in Sachen Klimaziele wurde. Außerdem unterziehen sie die derzeit kursierenden Vorschläge zur Eindämmung der Erderwärmung einer genauen Prüfung: von abenteuerlich anmutenden Methoden des Geo-Engineerings bis hin zu simpler Effizienzsteigerung.
Trotz großer Besorgnis zeichnen die beiden Autoren keine apokalyptischen Szenarien, die eine Ausweglosigkeit und allgemeine Ohnmacht nur noch verstärken würden. Vielmehr liefern sie ganz konkrete Vorschläge, wie jeder Einzelne die festverankerte Einstellung – nichts an der Situation verändern zu können – über Bord werfen und ohne großen Aufwand Wesentliches zum Stopp der Erderwärmung beitragen kann. Und sie holen engagierte Einzelpersonen und Initiativen vor den Vorhang, auf deren Zug wir aufspringen und uns Inspiration und Mut für unser eigenes Tun holen können. Weil es eben noch nicht zu spät ist.
Kommentar

Lesen!

Wissenschaft leicht gemacht, Klimawandel verständlich erklärt, für Gegenmaßnahmen ohne erhobenen Zeigefinger erwärmt – so könnte man das Buch von Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer mit wenigen Worten zusammenfassen. Tatsächlich trifft auf dieses Wissenschaftsband zu, was man sonst über gute Krimis sagen würde: Man kann es nicht mehr weglegen, ehe man es bis zur letzten Seite gelesen hat. Auch die eingestreuten Grafiken und die kurze und bündige Sprache der beiden Wissenschaftler machen aus diesem Buch ein "Must Read". Ja, das Buch MUSS man lesen, Klimawandel-Verweigerern wird ein Licht aufgehen, solche, die mittun wollen, die Welt zu retten, bekommen hier eine wichtige Handreichung für den privaten Gebraucht. Lesen!
Die Autoren

Helga Kromp-Kolb (em. Univ.-Prof.in, Dr.in) ist Universitätsprofessorin für Meteorologie an der Universität für Bodenkultur in Wien. 2005 "Wissenschaftlerin des Jahres".
Herbert Formayer (Assoc. Prof., Dr.) ist Meteorologe und Klimaforscher an der Universität für Bodenkultur in Wien. Die Autoren zählen zu den bekanntesten Klimaforschern Österreichs.

Buchbestellung über Amazon

©BergNews